Danelys Noriega: vom Büro auf die Tanzfläche

Danelys Noriega. Foto: ForestFinance
Danelys Noriega. Foto: ForestFinance

Der Freitag steht bei uns unter dem Motto #socialfriday – hier möchten wir Ihnen regelmäßig unsere MitarbeiterInnen vorstellen. Heute ist die Assistentin der Geschäftsführung in Panama, Danelys Noriega, an der Reihe, deren außergewöhnliches Hobby, den Folklore-Tanz, wir bereits einmal vorgestellt haben. Das Interview führte unsere Kollegin Stefanie Holzmann, die in Panama für Events und Kommunikation zuständig ist.

Wie bist du zu ForestFinance gekommen und wo warst du vorher?

Ich war gerade dabei, ein kleines Unternehmen mit meinen Partnern im lokalen Zeitschriftenbereich zu gründen, als ich das Angebot von ForestFinance gefunden habe.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag für Dich aus?

Ich bin unter anderem verantwortlich für Bankkonten, Angebote sowie Budgetkontrolle und koordiniere mit der Forstverwaltung allgemeine Aktivitäten, insbesondere Audits. Weiterhin bin zuständig für die Abwicklung von Fincakäufen, bin stetig in Kontakt mit den Anwälten und natürlich in sämtliche administrative und betriebliche Prozesse eingebunden.

Was gefällt dir an deiner Arbeit bei ForestFinance?

Hauptsächlich gefällt mir, dass der Wald nicht nur seinen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt leistet, sondern auch den MitarbeiterInnen ein gesundes Umfeld bietet.

Wie aus einer anderen Zeit: Danelys Noriega im Tanzkostüm. Foto: privat
Wie aus einer anderen Zeit: Danelys Noriega im Tanzkostüm. Foto: privat

Was war bisher die größte Herausforderung?

Der Wechsel von einem manuellen Gehaltsabrechnungssystem zu einem professionellen und automatischen System im Bereich Human Resources; Ich habe hier als Empfangsdame an der Rezeption angefangen und bin mittlerweile Teamleiterin in Panama.

Und was das größte Highlight?

Das war eindeutig meine Reise nach London. Ich habe dort einen, von ForestFinance organisierten, Sprachkurs besucht. Ich hatte die Möglichkeit, einen kleinen Teil Europas kennenzulernen – ganz allein – das ist und bleibt eine der schönsten Erinnerungen, die ich in meinem Leben haben werde.

Was würdest du gerne ändern? 

Gerne möchte ich mit meinen Kollegen noch proaktiver und teamorientierter arbeiten.

Wo siehst du dich in fünf Jahren?

In fünf Jahren habe ich es vielleicht geschafft, effizientere und effektivere Arbeitsprozesse innerhalb der ForestFinance-Struktur zu etablieren, so dass wir eine Referenz für Investitionen in Lateinamerika sein können. Persönlich gesehen würde ich gerne weitere Länder besuchen und zusammen mit meinem Mann und meiner Tochter für unsere afro-koloniale Kultur arbeiten.

Zum Weiterlesen:

Online Redaktion | Übersetzung | kristin.steffan@forestfinance.de

Kristin Steffan schreibt seit mehr als zehn Jahren für ForestFinance – am liebsten über Themen rund um Umweltpädagogik, Klimaschutz und Biodiversität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .