Ein Regenwald in Bonn: Was aus unserer Weihnachtsspende wurde

schimpansen_fem_juv
Schimpansen aus nächster Nähe: Im Museum Koenig lernen Kinder den Regenwald kennen.

Unter einem artenreichen Regenwald-Kronendach schlendern? In Bonn? Möglich macht es das Zoologische Forschungsmuseum Alexander Koenig. Auf 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche kann man dort bald auf Entdeckungsreise gehen und den Regenwald hautnah kennenlernen. Ein Projekt, das wir sehr gerne im Jahr 2013 mit einer Spende von 1.000 Euro unterstützt haben, denn auch dem ForestFinance-Team liegt der Regenwaldschutz am Herzen. Jetzt ist der erste Ausstellungsteil „Unterholz“ fertiggestellt – Grund genug für einen Museumsbesuch! Sowohl bei uns als auch bei den anderen Besuchern kommt der neue Ausstellungsteil sehr gut an: Spezialeffekte wie Treiberameisen, die über den Boden zu laufen scheinen und eine begehbare Würgefeige lassen große und kleine Gäste staunen.

_dsc0824
Hereinspaziert! Diese Würgefeige darf erklettert werden.

Notwendig wurde die Unterstützung durch Förderer, weil das ZFMK in erster Linie ein Forschungsmuseum ist, wie Dipl.-Biologin Corinna Seibt erklärt: „Der Hauptanteil der von Bund und Land zur Verfügung gestellten Gelder fließt in die Forschungsabteilungen des Hauses, und nicht in die öffentlichen Ausstellungen. Mit den Eintrittsgeldern für die Ausstellung erzielt das Haus auch keine Gewinne, so dass für eine derart anspruchsvolle beziehungsweise kostenintensive Ausstellung wie dem Regenwald entsprechende Fördermittel und Spenden benötigt werden.“ Für den zweiten Teil der Ausstellung, das Kronendach, werden derzeit noch Sponsoren gesucht. Alle Spender, auch ForestFinance, werden bald auf einer „Sponsorentafel“ verewigt sein. Wir freuen uns, dass wir etwas zu dieser tollen Ausstellung beitragen konnten und sind gespannt auf den zweiten Teil, das Kronendach!

Das Museum Koenig ist übrigens eines von insgesamt acht Foschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft, die alle einen unterschiedlichen Forschungs- und Bildungsauftrag verfolgen. Der Schwerpunkt in Bonn liegt auf dem Thema Biodiversität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .