Azubi-Pionierin bei ForestFinance: Celina Karger

Eineinhalb Jahre ist es her, dass Celina Karger als erste Auszubildende bei ForestFinance unser Team erweitert hat. Für August 2019 suchen wir nun eine/n neue/n Auszubildende/n und haben darum Celina gefragt, was eine Ausbildung in unserem Unternehmen mit sich bringt.

Celina Karger beim Azubi-Speeddating der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Wir sind gespannt, welche der Interessenten sich bei uns bewerben werden. Foto: ForestFinance
Celina Karger beim Azubi-Speeddating der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Wir sind gespannt, welche der Interessenten sich bei uns bewerben werden. Foto: ForestFinance

Warum hast du dich für den Beruf der Kauffrau für Büromanagement entschieden?

Für den Beruf Kauffrau für Büromanagement habe ich mich entschieden, da mir büroorganisatorische Tätigkeiten liegen und das Planen und Organisieren von Feiern, Ausflügen oder Geburtstagen mir in meiner Freizeit schon Spaß bereitet haben.

Was hat dich daran gereizt, eine Ausbildung bei ForestFinance zu beginnen?

Es hat mich gereizt, meine Ausbildung bei ForestFinance zu machen, da man dort nicht nur einen „normalen“ Bürojob hat, sondern auch noch zu etwas Gutem beitragen kann.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet? Sind die Erwartungen eingetroffen?

Vor meiner Ausbildung habe ich erwartet bzw. gehofft, dass mir die Tätigkeiten einer Kauffrau für Büromanagement verständlich nahegelegt werden und das ist auch genauso eingetroffen.

Celina Karger (rechts) mit Vertriebsmitarbeiter Bernhard Engl und Ihrer Ausbilderin Kim Jeckstadt auf einer Messe. Auch für Kim war die Unterstützung einer Auszubildenden im Unternehmen eine Premiere. Foto: ForestFinance
Celina Karger (rechts) mit Vertriebsmitarbeiter Bernhard Engl und ihrer Ausbilderin Kim Jeckstadt auf einer Messe. Auch für Kim war die Unterstützung einer Auszubildenden im Unternehmen eine Premiere. Foto: ForestFinance

Welche Abteilungen und Tätigkeiten hast du kennengelernt?

Meine Hauptabteilung ist die Kundenbetreuung. Außerdem habe ich bereits Einblicke in die Buchhaltung, Marketingabteilung und Presseabteilung bekommen.

Gab es besondere Herausforderungen oder Überraschungen?

Eine besondere Herausforderung war meine erste Messe am Anfang des zweiten Lehrjahres, die ich aber mit Hilfe meiner Ausbilderin meistern konnte.

Am 26. Februar habe ich zusammen mit meiner Ausbilderin Kim Jeckstadt ein Azubi-Speeddating in Bonn besucht. Es war interessant und auch von großem Vorteil, die Menschen direkt in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen. Wir hatten viele tolle Gespräche und sind mit der Organisation der IHK sehr zufrieden. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.

Wie sieht mittlerweile ein typischer Arbeitstag für dich aus?

Einen „typischen“ Arbeitsalltag gibt es bei uns nicht, da jeder Tag andere Aufgaben und Herausforderungen mit sich bringt.

Was schätzt du an ForestFinance als Ausbildungsbetrieb?

An ForestFinance als Ausbildungsbetrieb schätze ich sehr, dass man als Azubi seine Freiheiten zur Entfaltung hat. Man ist nicht an einen strikten Plan gebunden, kann immer seine eigenen Ideen mit einbringen und wird als vollwertiges Teammitglied gesehen.

Celina Karger wartet beim Speeddating für Azubis am ForestFinance-Tisch auf die ersten Interessenten. Foto: Kim Jeckstadt

Was würdest du einem neuen Azubi mit auf den Weg geben?

Einem oder einer neuen Auszubildenden kann ich auf den Weg mitgeben, dass ihn oder sie bei ForestFinance eine spannende Ausbildung mit vielen abwechslungsreichen Aufgaben erwartet. Wer aufgeschlossen an neue Herausforderungen herangeht und fähig ist, im Team zu agieren, dem steht nichts mehr im Wege, ein vollwertiges ForestFinance-Teammitglied zu werden.

Online Redaktion | Übersetzung | kristin.steffan@forestfinance.de

Kristin Steffan schreibt seit mehr als zehn Jahren für ForestFinance – am liebsten über Themen rund um Umweltpädagogik, Klimaschutz und Biodiversität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .