25 Jahre ForestFinance – ehemalige MitarbeiterInnen berichten: Malte Köhler, der Ingenieur mit dem Händchen für Holz

Wir feiern 25 Jahre ForestFinance – Grund genug, einmal ehemalige MitarbeiterInnen zu Wort kommen zu lassen, die uns auf diesem langen Weg begleitet haben! Malte Köhler war 2013 maßgeblich am Aufbau unseres Holzverabeitungszentrums in Panama beteiligt. Wir haben ihn gefragt, was er heute darüber denkt.

Malte Köhler, Diplom-Ingenieur, war für den Aufbau unseres Holzverarbeitungszentrum in Panama verantwortlich. Foto: ForestFinance

Wie bist du zu ForestFinance gekommen und was waren deine Aufgabengebiete?

Ich war von meinem damaligen Job zu sehr schon im Hamsterrad eingebunden und dachte, das kann noch nicht das Ende der Fahnenstange mit Mitte/Ende 20 sein. Deswegen habe ich die Verbindung zu ForestFinance gesucht. Ich hatte durch meinen ersten Panamaaufenthalt (Aufbau einer Tischlerei für das BMZ) schon diese Art von Erfahrung gesammelt und bin relativ schnell mit Harry Assenmacher ins Gespräch gekommen. Ich habe mich um den kompletten Neuaufbau eines Holzverarbeitungszentrums gekümmert: mit Aufbau – Maschinenkauf – Ausbildung – Leitung des Zentrums und Vertrieb. 

Was fällt dir ein, wenn du heute an diese Zeit zurückdenkst?

Spannendes Abenteuer, angenehme Menschen, Lebenserfahrung in allen Bereichen, berufliche einmalige Erfahrung, ohne Ende gelernt …

In diesem Video erzählt Malte Köhler von seiner Arbeit im ForestFinance-Holzverarbeitungszentrum in Panama. Video: ForestFinance

Wohin hat dich dein Weg danach geführt?

Nach Hamburg – als Vertriebsleiter/Business Development Manager für eine Laden-, Messebau- und Eventfirma. 

Wie haben die Erfahrungen, die du zuvor bei ForestFinance gesammelt hattest, dich dabei beinflusst oder dir geholfen?

Ich bin auf beruflicher Ebene sehr erfahren geworden und das hat mir in jungen Jahren viel Sicherheit gegeben …

Was sagst du zur Entwicklung des Unternehmens, wenn du dir zum Beispiel die Website von heute ansiehst?

ForestFinance handelt immer innovativ und in höchst ökologischem Maße, passt sich an Marktänderungen an und entwickelt sich immer weiter … Klasse und weiter so!

Online Redaktion | Übersetzung | kristin.steffan@forestfinance.de

Kristin Steffan schreibt seit mehr als zehn Jahren für ForestFinance – am liebsten über Themen rund um Umweltpädagogik, Klimaschutz und Biodiversität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .