Lernen und Lehren: frische Ideen von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

ForestFinance hat sich schon immer dafür eingesetzt, wissenschaftliche Kooperationen mit Universitäten aktiv anzugehen und zu unterstützen. In der Vergangenheit ging es dabei meistens um Forschungsarbeiten und Dissertationen im Bereich Agroforst und Wiederaufforstung, die wir begleitet haben und die auf unseren Flächen durchgeführt wurden. Mit unserer aktuellen Kooperation haben wir eine andere Richtung eingeschlagen: Gemeinsam mit Studentinnen der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt haben wir überlegt, wie man bestmöglich und transparent kommuniziert, was ForestFinance macht und wie wir anderen unsere Philosophie nahe bringen können.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt hat 2010 ein eigenes Nachhaltigkeitskonzept beschlossen und will Bildung für nachhaltige Entwicklung etablieren.
Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt hat 2010 ein eigenes Nachhaltigkeitskonzept beschlossen und will Bildung für nachhaltige Entwicklung etablieren.

Zurück zur Uni!

Zur KU Eichstätt-Ingolstadt hat Inna Schneider von ForestFinance eine besondere Beziehung: Sie ist selbst Absolventin und war vor einigen Jahren Studentin im Studiengang „InterculturAd-Werbung interkulturell“. Heute arbeitet Sie im Kommunikationsteam von ForestFinance und ist u.a. verantwortlich für Messen und Eventplanung. Auch deshalb freute sie sich besonders auf die Kooperation, die sowohl frischen Wind in die ForestFinance-Kommunikationsabteilung brachte, als auch wichtig und lehrreich für die Studierenden war.
„Die Studentinnen zeigten von Anfang an sehr großes Interesse an ForestFinance und unseren nachhaltigen Themenschwerpunkten. Schon zu Beginn hatten sie viele gute Ideen, wie wir Transparenz und Kundenfreundlichkeit auf manchen Ebenen noch besser umsetzen können“, freut sich Inna Schneider.

Die Studentinnen Inken Bischoff, Julia Rothenhäusler und Theresa Reuther (auf dem Bild mit Inna Schneider von ForestFinance,in Schwarz) erarbeiteten im Rahmen ihres Studiengangs Interkulturelle Werbung neue Kommunikationsstrategien für ForestFinance.
Die Studentinnen Inken Bischoff, Julia Rothenhäusler und Theresa Reuther (auf dem Bild mit Inna Schneider von ForestFinance, in Schwarz) erarbeiteten im Rahmen ihres Studiengangs Interkulturelle Werbung neue Kommunikationsstrategien für ForestFinance.

Gemeinsam an neuen Ideen tüfteln

Die Studentinnen entwickelten im Rahmen des Seminars „Projekt-Workshop – Entwicklung einer Kommunikationsstrategie“ eine eigene Kommunikationsstrategie für ForestFinance, das Projekt startete bereits im letzten Jahr. Kommunikation ist wichtig – gerade für ein Unternehmen wie ForestFinance, denn unsere Arbeit findet zu großen Teilen am anderen Ende der Welt statt. Auch wenn schon viele Kunden ihre Wälder bereist und bestaunt haben: Einige haben keine Möglichkeit, ihre Flächen in Panama oder Peru selbst anzuschauen. Umso wichtiger ist es, Ihnen dennoch einen klaren Eindruck von unserer Arbeit vor Ort zu vermitteln.

Für die Studentinnen des Seminars war das Themengebiet Neuland, aber sie zeigten sich begeistert: „Das Konzept, Finanzanlagen mit der Wiederaufforstung von Wäldern zu verbinden – eine einzigartige Geschäftsidee, von der wir bis dato noch nie gehört haben. Das hat uns absolut begeistert, da das Unternehmen nicht nur ökologisch und nachhaltig handelt, sondern auch seine soziale Verantwortung wahrnimmt“, so Julia Rothenhäusler. „Mir hat besonders gut gefallen, dass unsere Ideen und Vorschläge stets regen Anklang fanden und direkt im Team vor Ort diskutiert wurden“, fügt Theresa Reuther hinzu.

Win-Win-Situation durch viel Engagement

In einer klar strukturierten Präsentation wurden die im Seminar entwickelten Ideen aufgezeigt: Gerade was Gestaltungsmöglichkeiten, Strategien und Designs im Internet und in sozialen Netzwerken angeht, lieferten die Studentinnen wichtigen Input. Im Gegenzug bot ForestFinance eine realitätsnahe Plattform, ihre Ausarbeitungen zu präsentieren. Auf diese Weise lernten die Studierenden, wie Kommunikation mit einem externen Kunden, in diesem Fall ForestFinance, und gleichzeitig ein Marketing-Pitch „in echt“ ablaufen könnten. Eine Win-Win-Situation für beide Seiten!

„Diese Art Kooperation zeigt einfach, dass Unternehmen und Universitäten sich gegenseitig auf verschiedenen Ebenen unterstützen können. Uns war es wichtig, den Studentinnen Einblicke in die Unternehmenspraxis geben zu können – wir wollten praxisnah mit ihnen zusammenarbeiten“, betont Inna Schneider. „Hervorheben möchte ich außerdem das besondere Engagement und die Leidenschaft der Studentinnen, mit der sie an das Projekt herangegangen sind. Von Anfang an haben wir gemerkt, dass sie die Thematik ernst nehmen, sich in die ForestFinance-Welt hineindenken und das komplexe Thema der nachhaltigen Geldanlagen verstanden haben.“

Julia, Inken und Theresa sind Studentinnen im Studiengang "InterculturAd-Werbung interkulturell"
Julia, Inken und Theresa sind Studentinnen im Studiengang „InterculturAd-Werbung interkulturell“

Und wie geht es weiter?

Man darf gespannt bleiben, wie es mit unserer Kooperation weitergeht. Die Studentinnen der KU Eichstätt-Ingolstadt jedenfalls schmieden bereits die nächsten Pläne:

„Wir würden uns sehr freuen, das Projekt und die Zusammenarbeit mit ForestFinance im nächsten Semester weiter zu vertiefen. In diesem Modul ist in unserem Studium das Erstellen eines Imagefilms vorgesehen. Hier würden wir gerne die Themenschwerpunkte Menschlichkeit und Soziales mit dem ökologischer Nachhaltigkeit verbinden. Das Ergebnis soll die Zuschauer in gleichem Maße von ForestFinance überzeugen, in dem auch wir begeistert wurden.“

Na, wenn das nicht wunderbar klingt – wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

 

Nachtrag: Noch vor einigen Monaten waren wir sehr gespannt darauf, wohin uns die Zusammenarbeit mit den Studierenden führen wird. Das kreative Ergebnis möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Sehen Sie ForestFinance aus einer anderen Perspektive!

 

 

Online Redaktion | janina.mai@forestfinance.de

ist Teil des Kommunikationsteams bei ForestFinance. Sie schreibt gerne über Nachhaltigkeitstrends, Tiere und Grünes im Netz.

Inna Schneider
Messen und Veranstaltungen | Website | inna.rieger@forestfinance.de

Inna ist für den Bereich Messen und Veranstaltungen verantwortlich und betreut außerdem die Firmenwebsite. Im Blog schreibt sie gerne über Veranstaltungen und nachhaltige Kooperationsprojekte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .