Aus der Baumschule: Gärtnern mit Kindern – auch auf dem Balkon

(Enthält unbezahlte Werbung) In Corona-Zeiten mit Kind zuhause – das ist nicht immer einfach. Wohl dem, der da einen Garten hat. Aber auch auf dem Balkon können Sie gemeinsam mit dem Nachwuchs in Kontakt mit der Natur bleiben. Dazu brauchen Sie nur etwas Erde, Zeitungspapier und Kerne aus Obst und Gemüse, die sonst im Müll landen würden.

Gärtnern ist ein tolles Hobby für die ganze Familie. Zwei Neuerscheinungen bieten Anregungen für gemeinsame Projekte. Foto: Kristin Steffan
Gärtnern ist ein tolles Hobby für die ganze Familie. Foto: Kristin Steffan

Was gibt es für Kinder Schöneres, als in der Erde zu buddeln, Insekten und Pflanzen beim Wachsen zu beobachteten und sich Beeren direkt vom Strauch in den Mund zu stopfen? Kaum ein Hobby lässt sich so gut mit dem Nachwuchs teilen wie das Gärtnern. Die Arbeit im Garten bringt sinnliche Erfahrungen mit sich und eröffnet den Zugang zu ökologischen Zusammenhängen. Ganz nebenbei lernen die Kleinen, die Natur zu schätzen und zu schützen. Zum Beispiel, indem sie aus Kernen neue Pflanzen ziehen, die eigentlich im Müll landen würden. Der Klassiker ist der Avocado-Kern: Aus ihm wachsen schöne Pflanzen, die mit etwas Glück und Pflege zu regelrechten Zimmerbäumen heranwachsen können. Allzu oft sollte die Avocado wegen ihres bedenklichen ökologischen Fußabdrucks nicht im Einkaufswagen landen, obgleich sie sehr gesund ist. Wenn Sie doch einmal zugreifen, dann umso besser, wenn Sie die Frucht komplett verwerten. Eine ausführliche Anleitung dazu finden Sie bei Utopia. Wir stellen Ihnen hier eine Variante mit Zitruskernen vor.

Einfaches Starter-Pflanzprojekt: eine Grapefruit. Foto: Kristin Steffan
Einfaches Starter-Pflanzprojekt: eine Grapefruit. Foto: Kristin Steffan

 

Sesam verwandele dich: Wachsen statt Wegwerfen

Die verwendete Anleitung stammt aus dem Buch „Selbst gezogen!“ aus dem Kosmos-Verlag. Es richtet sich eigentlich nicht direkt an Kinder, eignet sich aber trotzdem ganz wunderbar für gemeinsame Familienexperimente. Warum Samen teuer kaufen, wenn wir sie tagtäglich in unserem Obst finden – und dann meist unachtsam wegwerfen? „Selbst gezogen!“ ist ein ansprechend gestaltetes Buch, dass nicht nur Lust darauf macht, sofort loszugärtnern, sondern auch für Kinder sehr anschaulich erklärt, wie ein Samen aufgebaut ist, wie Pflanzen ihre Samen vermehren und wie aus dem Samen eine Pflanze wird. So wandert der Sachkundeunterricht ruckzuck in den eigenen Garten – und zwar zum Anfassen! Die Anzahl der Samen über den Pflanzprojekten zeigt an, wie viel Geduld und Anspruch sie erfordern. Wir, das sind mein siebenjähriger Sohn und ich, entscheiden uns dafür, ein Grapefruitbäumchen zu pflanzen – das geht laut „Selbst gezogen!“ schnell und einfach.

Pflanztütchen selber machen: Das Buch "Gartenprojekte für Kinder" erklärt, wie es geht. Foto: Kristin Steffan
Pflanztütchen selber machen: Das Buch „Gartenprojekte für Kinder“ erklärt, wie es geht. Foto: Kristin Steffan

 

Gut gerollt ist halb gepflanzt

Das passende Pflanztütchen machen wir uns ebenfalls selbst, aus einer alten Zeitung. Wie das geht, verrät uns das Buch „Gartenprojekte für Kinder“. Darin zeigt Autorin Katja Maren Thiel zahlreiche neue Ideen für das Gärtnern mit Kindern, die so noch nicht in anderen Werken zu finden sind. Es gibt Bauanleitungen für Insektenhotels und Nistkästen, Anleitungen für Spiele im Freien, zum Basteln und natürlich für verschiedene Pflanzprojekte.

Gut gerollt ist halb gepflanzt! Foto: Kristin Steffan
Gut gerollt ist halb gepflanzt! Foto: Kristin Steffan

In Minutenschnelle ist das Pflanztütchen fertig, mit Erde befüllt und der Grapefruitsamen gepflanzt. Jetzt heißt es täglich gießen! Gekostet hat das Projekt nichts außer einer bisschen Erde. Wir sind gespannt, ob wir bald einer Pflanze beim Wachsen zusehen dürfen und freuen uns schon darauf, im Spätsommer und im Herbst weitere Samen im Freien zu sammeln. Auch dafür finden sich Tipps in „Gartenprojekte für Kinder“.

Noch etwas Erde - jetzt heißt es fleißig gießen. Foto: Kristin Steffan
Noch etwas Erde – jetzt heißt es fleißig gießen. Foto: Kristin Steffan

 

Lust aufs gemeinsame Gärtnern bekommen? Hier sind einige Tipps und Tricks:

  • Richtige Kleidung: Gärtnern macht schmutzig. Und: Sonnenschutz nicht vergessen!
  • Geräte: Einige Gartengeräte können Kinder einfach mitbenutzen, es kann aber sinnvoll sein, das ein oder andere in Kindergröße anzuschaffen, zum Beispiel einen kleinen Spaten. Ansonsten braucht es nur Erde, eventuell Pflanzkübel und eine Gießkanne.
  • Naschgarten: Naschen macht Spaß. Viele leckere Pflanzen wie Kresse oder Erdbeeren finden sogar auf einem Fensterbrett Platz.
  • Farbtupfer: Neben Pflanzen, die eine essbare Belohnung produzieren, machen sich Blumen gut im kinderfreundlichen Garten, die auch als Bienenweide dienen und Schmetterlinge anziehen. Geflügelte Gäste, die von Kindern gerne beobachtet werden, kommen dann von alleine vorbei.
  • Kreativität: Gefundene Schätze wie Schneckenhäuser und Steine unbedingt sammeln und aufbewahren – daraus lassen sich kleine Miniaturgärten oder bemalte Hingucker zaubern.
Bunt bemalte Steine sind ein Hingucker in jedem Garten. Foto: Kristin Steffan
Bunt bemalte Steine sind ein Hingucker in jedem Garten. Foto: Kristin Steffan

Die vorgestellten Bücher finden Sie hier:

Selbst gezogen! Kosmos-Verlag. EAN: 9783440150436. 12,99 Euro (D); Sie können das Buch direkt im Online-Shop des Verlages kaufen.
Selbst gezogen! Kosmos-Verlag. EAN: 9783440150436. 12,99 Euro (D); Sie können das Buch direkt im Online-Shop des Verlages kaufen.
Gartenprojekte für Kinder. Kosmos-Verlag. EAN: 9783440153628. 14,99 Euro (D); Sie können das Buch direkt im Online-Shop des Verlages kaufen.
Gartenprojekte für Kinder. Kosmos-Verlag. EAN: 9783440153628. 14,99 Euro (D); Sie können das Buch direkt im Online-Shop des Verlages kaufen.

Verlinkt mit:

NATURKINDER

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .