Ab in den Urlaub – und zwar umwelt- und klimafreundlich mit den Klima-Hotels

Wir hinterlassen Spuren. Jeden Tag. Durch unseren Konsum und unsere Mobilität verursachen wir zunehmend CO2-Emissionen. In unserem Alltag können wir mit kleinen Veränderungen bereits großen Einfluss auf unseren CO2-Fußabdruck nehmen und den Ausstoß von Emissionen bewusst reduzieren. Aber im Urlaub? Wie steht es da um unsere CO2-Bilanz?

Fast mit allen Airlines kann man heute CO2-neutral fliegen und mit der Deutschen Bahn auf Wunsch mit Ökostrom verreisen. Unumstritten ist aber, dass Urlaub „vor der eigenen Haustür“ am schonendsten für unser aller Klima ist, besonders dann, wenn die Hotels Umweltschutz ernst nehmen. Mit bislang acht „Klima-Hotels“ haben sich in Deutschland Gastgeber zusammengeschlossen, die ihre CO2-Emissionen ökologisch und ökonomisch optimiert haben. Seit 2016 sind die Klima-Hotels sogar klimapositiv und kompensieren 10% mehr, als sie eigentlich müssten. Hier kann jeder garantiert klimafreundlich Urlaub machen! 

Das vegetarische Bio- und Gesundheitshotel Gutshaus Parin liegt nahe Wismar in unmittelbarer Nähe zur Ostsee.

Die Klima-Hotels gelten als eine der weltweit besonders vorbildlichen und nachhaltigen Tourismusinitiativen. ForestFinance kooperiert seit Jahren mit ihr und zwar über CO2OL, den Spezialisten für betrieblichen Klimaschutz innerhalb der ForestFinance Gruppe. In Zusammenarbeit mit CO2OL ermittelt der Zertifizierer Viabono den CO2-Fußabdruck der Hotels und hilft bei der Vermeidung von Emissionen. Die unvermeidlichen Emissionen werden über die Aufforstung des Klima-Hotels-Waldes in Panama kompensiert. Ehemalige Brachflächen oder extensiv genutzte Rinderweiden werden in der Provinz Darién durch die Pflanzung von überwiegend einheimischen Bäumen zu ökologischen Mischwäldern aufgeforstet. ForestFinance-Kunden kennen dieses Prinzip und engagieren sich mit ihrem Waldinvestment bereits seit mehr als 20 Jahren für den Klimaschutz.

„Wenn an vielen kleinen Orten viele kleine Menschen viele kleine Dinge tun, wird sich das Angesicht unserer Erde verändern“, zitieren die Klima-Hotels-Gastgeber auf ihrer Homepage ein afrikanisches Sprichwort. Sie wollen Tourismus und Umweltschutz verbinden und ihre Gäste verwöhnen, ohne jegliche Abstriche beim Komfort oder der Gemütlichkeit machen zu müssen. Einer dieser besonderen Orte ist das Berghotel Rehlegg. Das 4-Sterne-Superior Berghotel Rehlegg schmiegt sich an die Alpen des Nationalparks Berchtesgaden mit seinem mächtigen Watzmann. Einst war das Hotel ein einfacher Bergbauernhof, heute ist es ein modernes, familiengeführtes Anwesen, das Tradition bewahrt und Nachhaltigkeit in den Fokus stellt. Der Großteil der Lebensmittel kommt aus der Umgebung. Bei Fisch und Fleisch sind es sogar fast ausschließlich 100 Prozent. Alle Übernachtungen sind zertifiziert klimapositiv. Ein rund 190 Kilometer langes Wanderwegenetz umgibt das Rehlegg, allein 30 wunderbare Berg- und Wandertouren starten direkt am Hotel. Wanderstöcke und Rucksäcke werden zur Verfügung gestellt.

Die Klima-Hotels

In Erlangen in Mittelfranken befindet sich das Creativhotel Luise – Deutschlands erstes klimapositives Hotel. „Kreative“ Gastlichkeit steht hier im Mittelpunkt und übernachten kann man hier zum Beispiel in einem nachwachsenden Hotelzimmer©. Außerdem zeichnet sich das Hotel durch Küche mit regionalen Lebensmitteln sowie Bio- und Fairtrade-Produkten und seinen Wellnessbereich aus.

Im Waldhotel Felschbachhof in Rheinland-Pfalz liegt der Schwerpunt auf biologischen Genuss. Das ans Hotel angeschlossene Restaurant ist seit 2008 BIO-zertifiziert und die Verwendung von natürlichen Produkten, regionalen und saisonalen Spezialitäten standen schon immer im Vordergrund.

Das Naturresort Schindelbruch strebt einen Dreiklang aus entdecken, genießen und bewahren an. Vom Wellnessbereich bis zur Küche des Hotels steht das Wohlbefinden der Gäste im Mittelpunkt. In diesem Naturressort kann man als Gast Natur mit allen Sinnen erleben. Zwischen Wäldern und Bergen liegt das erste klimaneutrale Hotel Mitteldeutschlands.

Die aus dem 18. Jahrhundert stammende „Ziegelhütte“ beherbergt 30 Themen-Zimmer, verteilt auf Weißwein- Rotwein- und Burgenhaus, Suiten für besondere Anlässe oder Apartments für Familien, eingebettet in den alten Garten des Gutshofes. Im Gutshof-Ziegelhütte Hotel & Restaurant kann man nicht  nur in besonderem Ambiente entspannen und regionale Pfälzer Küche und Weine genießen, sondern bekommt noch gratis die „PfalzCard“ dazu. Damit fährt man kostenfrei mit Bus und Bahn durch die ganze Pfalz und hat noch bei über 100 Freizeiteinrichtungen kostenfreien Eintritt. 

Im Gutshaus Parin legt man besonderen Wert auf ökologisch vertretbare Produkte und Dienstleistungen. Beispielsweise wurde das gesamte Hotel baubiologisch renoviert und durch den Einbau einer Holz-Pellets-Heizung sowie der Installation einer Solaranlage hat das Hotel seinen CO2-Austoß vermindert. Das vegetarische Bio- und Gesundheitshotel liegt nahe Wismar in unmittelbarer Nähe zur Ostsee.

In einem denkmalgeschützen ehemaligen Getreidespeicher in Schwerin befindet sich heute das Hotel und Restaurant Speicher am Ziegelsee. 2006 wurde das familiengeführte Hotel als erstes für die Region Mecklenburg-Schwerin von Viabono als umweltorientiertes Unternehmen zertifiziert und ist seit März 2010 das erste klimaneutrale Hotel Mecklenburg-Vorpommerns. In unmittelbarer Nähe des Ziegelsees gelegen kann man nun übernachten und sich verwöhnen lassen, wo früher das Getreide lagerte, um ganz Schwerin mit Brot zu versorgen. 

Hoch im Norden  liegt Janbeck*s FAIRhaus, eine familiengeführte Pension mit Platz für 21 Gäste. Die Ostsee ist nah, so versteht es sich von selbst, dass ein gutes Wassermanagement und Kreisläufe im ersten klimapositiven Hotel in Schleswig Holsteins selbstverständlich sind. Eine eigene Energieversorgung sorgt für den Strom auch der Gästeautos, während man vorn im Bauerngarten das handgemachte Frühstück genießen kann. Hinterm Haus hat auf 4 ha die Natur wieder das Sagen und darf erkundet werden.

Aufgepasst: Wir verlosen eine Übernachtung im Klima-Hotel!

Mit ein wenig Glück – und dem Kauf eines GeschenkBaumes – kommen Sie in den Genuss dieser gelebten Gast- und Umweltfreundlichkeit, denn wir verlosen eine Übernachtung in einem Klima-Hotel inklusive Frühstück.*

Wir drücken Ihnen die Daumen!

*Teilnahmebedingungen: Die Übernachtung wird unter allen neuen ForestFinance-Kunden, die über www.forestfinance.de/GSB2019 einen GeschenkBaum mit der Forest Finance Panama S.A. abschließen, verlost. Das Angebot gilt nur für Neukunden. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter der ForestFinance Gruppe sowie deren Angehörige. Der Gewinn kann nicht in Bargeld oder einen anderen Preis eingetauscht werden. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Der/die Gewinner/in wird nach Teilnahmeschluss schriftlich/per E-Mail benachrichtigt. Sollte der/die Gewinner/in nicht innerhalb von 28 Tagen auf die Gewinnbenachrichtigung antworten, verfällt der Gewinn und ein/e Ersatzgewinner/in wird ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der 31.12.2019.
Leitung Kommunikation | nina.rattay@forestfinance.de

Nina leitet bei ForestFinance die Kommunikation. Ihr Lieblingsbaum ist der Kakaobaum – wegen seiner leckeren Früchte.

Ein Kommentar zu “Ab in den Urlaub – und zwar umwelt- und klimafreundlich mit den Klima-Hotels

  1. Ich werde für unsere Familie einen Urlaub planen der den Schwerpunkt in der Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit setzt. Dies sehe ich als gute Gelegenheit, den Kindern die Notwendigkeit dieser Aspekte im Leben nahezubringen. Ich habe hierzu wie von Ihnen erwähnt die Anreise optimiert und auf ein umweltfreundliches Hotel geachtet. Vielen Dank für die zusätzlichen Anregungen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .