Plastikfrei und originell: Geschenkideen für Kinder

Foto: Kristin Steffan
Foto: Kristin Steffan

Weihnachten naht – und damit auch meist die große Geschenkejagd. Dabei fallen Jahr für Jahr regelrechte Plastikberge unter dem Weihnachtsbaum an. Wir zeigen, dass es auch anders geht: mit nachhaltigen, plastikfreien Geschenken für Kinder, die Spaß machen, Kreativität und Motorik schulen.

Unsere Geschenkideen im Überblick:


 

Für kleine Helden: Actionheroes aus Holz

Plastik? Brauchen wir nicht! Der Held aus Holz im Praxistest. Foto: Kristin Steffan
Plastik? Brauchen wir nicht! Der Held aus Holz im Praxistest. Foto: Kristin Steffan

Gestatten? Holdebert der Kühne – Ritter und Held erster Güte und der Beweis, dass Actionfiguren ganz ohne Plastik auskommen können. Die Helden aus Holz bestehen nämlich, wie der Name schon sagt, komplett aus zertifiziertem Holz und Metall. Cool sind sie trotzdem – vom Ninja bis zum Astronauten ist für jeden etwas dabei. Vor allem aber können sie selbst zusammengebaut werden, sodass schier unendliche Kombinationsmöglichkeiten für den ganz persönlichen Helden entstehen.


Die Entstehungsgeschichte der Helden aus Holz. Video: Amazon Stories EU
 
Holdebert der Kühne – den Namen bekam er von unserer siebenjährigen Testperson – hat uns überzeugt: Das Spielzeug ist stabil und gut verarbeitet. Besonders gefällt uns der ebenfalls erhältliche Erweiterungs-Baukasten und die Möglichkeit, einen ganz eigenen Helden zu entwerfen. Hier kommen auch Nachwuchsschrauber voll auf ihre Kosten.

 

Für Tierfreunde und Leseratten: Das Dschungelbuch

 

Das Dschungelbuch. Bild: Coppenrath
Das Dschungelbuch. Bild: Coppenrath

Sie denken beim Dschungelbuch sofort an Disney? Dann sollten Sie sich diese Schmuckausgabe des bereits weit über hundert Jahre alten Werks von Literaturnobelpreisträger Rudyard Kipling einmal genauer ansehen. Denn, so nett die Zeichentrickvariante auch ist, mindestens genauso schön sind die ursprünglichen Geschichten des Dschungelbuch, in denen Tiere eine besondere Rolle spielen. Zum Beispiel der mutige Mungo Rikki-Tikki-Tavi – Mogli ist nämlich nicht der einzige Held, den Kipling ersonnen hat!

Das Dschungelbuch hat so manche Überraschung parat – blättern Sie durch! Video: Coppenrath

 
Die Geschichten eignen sich für etwas ältere Kinder ab ungefähr zehn Jahren und in dieser besonderen Schmuckvariante auch für junggebliebene Erwachsene, die genauso gerne durch die wunderschönen Illustrationen und herausklappbaren Extras des Grafikateliers MinaLima blättern werden wie die Kleinen.


 

Für wissbegierige Waldfreunde: Hörst du, wie die Bäume sprechen?

Hörst du, wie die Bäume sprechen? Bild: Oetinger
Hörst du, wie die Bäume sprechen? Bild: Oetinger

Haben Sie schon „Das geheime Leben der Bäume“ von Bestseller-Autor und FinalForest-Förster Peter Wohlleben gelesen? Jetzt hat der wohl berühmteste Förster Deutschlands auch eine Version für Kinder herausgebracht. „Hörst du, wie die Bäume sprechen?“ nimmt Nachwuchsforscher mit auf eine Entdeckungsreise durch den Wald und beantwortet Fragen, die jedes Kind so oder so ähnlich bestimmt schon einmal gestellt.


Peter Wohlleben erklärt Kindern und Erwachsenen seit vielen Jahren die Welt der Bäume – jetzt auch in Buchform. Video: Verlagsgruppe Oetinger

 

Einzigartig wird das Buch nicht nur durch ungewöhnliche Fragestellungen wie „Was machen die Bäume nachts?“, sondern auch durch die ansprechenden Illustrationen von Stefanie Reich. So macht das Lesen Spaß – und vor allem Lust auf einen anschließenden Waldspaziergang!

PS: Wenn Sie auch gerne ein Exemplar von „Hörst du, wie die Bäume sprechen?“ hätten, dann versuchen Sie doch Ihr Glück bei unserem Weihnachtsgewinnspiel, das Sie im Advent hier finden – wir verlosen vier vom Autor persönlich signierte Bücher!


 

Für Karnevalisten und Verwandlungskünstler: Naturschminke von Naturehome

Kinderschminken macht Spaß - besonders mit den leuchtenden Farben von Naturhome! Foto: Kristin Steffan
Kinderschminken macht Spaß – besonders mit den leuchtenden Farben von Naturhome! Foto: Kristin Steffan

Verwandelt Ihr Kind sich gerne in Vampire, Schmetterlinge oder Raubkatzen? Kinderschminke ist ein schönes Geschenk für kreative Familien, allerdings sollte man gerade bei Kindern zwei Mal darüber nachdenken, welche Inhaltsstoffe da auf der empfindlichen Haut landen, denn billige Karnevalsschminke enthält oft Schadstoffe und kann Kontaktallergien auslösen. Eine Alternative ist die Kinderschminke von Naturhome, die auf natürlichen Inhaltsstoffen basiert und auf Tierversuche verzichtet. Enthalten sind nur Jojobaöl, Rizinusöl, Mineralpigmente, Bienenwachs, Carnaubawachs, Vitamin E und Hanföl.

Naturschminke von Nature Home. Foto: Nature Home
Naturschminke von NatureHome. Foto: NatureHome

Wie die Inhaltsstoffe bereits vermuten lassen, handelt es sich um Ölfarben, das heißt, sie sind im Vergleich zu wassertrocknenden Farben weniger wischfest. In unserem Test hielten sie aber dennoch recht gut und haben auch Wasser stand gehalten. Abschminken lassen sie sich am besten mit Öl; eine geeignete hautfreundliche Variante ist ebenfalls bei Naturehome erhältlich, eine fettreiche Creme tut es aber auch. Die natürliche Farbpalette mit zwölf Farbabstufungen (Ocker, Roter Ocker, Englisch Rot, Persisch Rot, Dunkelbraun, Hellbraun, Schwarz, Gelb, Dunkelblau, Hellblau, Violett und Weiß) leuchtet schön auf der Haut. Grün ist leider nicht enthalten, lässt sich aber aus Blau und Gelb mischen.

 

 


 

Für kreative Naturkundler: „Das Museum der Pflanzen“ und „Das Museum der Tiere“ als Mal- und Mitmachbuch

 

"Das Museum der Tiere"-Malbuch und "Das Museum der Pflanzen"-Mitmachbuch. Foto: ForestFinance/Kristin Steffan
„Das Museum der Tiere“-Malbuch und „Das Museum der Pflanzen“-Mitmachbuch. Foto: ForestFinance/Kristin Steffan

Ausmalen ist wieder in, Basteln und Rätseln sowieso! Wer gerne kreativ ist und die von Katie Scott unvergleichlich präzise und naturgetreu illustrierten Bücher „Das Museum der Pflanzen“ und „Das Museum der Tiere“ mag, wird die dazugehören Mal- und Mitmachbücher lieben. Ältere Kinder wie auch zeichenfreudige erwachsene Garten- oder Tierliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. Besonders angesprochen hat uns das Mitmachbuch, das sehr abwechslungsreich gestaltet ist und nebenbei auch noch etwas Wissen vermittelt – oder können Sie noch die Urformen unserer Getreidesorten aufzählen oder die Etagen des Regenwaldes benennen? 


 

Statt Geldgeschenk: ein GeschenkBaum

 

Der Grundschüler Salvatore di Dino hat einen GeschenkBaum zur Kommunion bekommen und sich so darüber gefreut, dass er dieses tolle Bild gemalt und das Geschenk seiner Klasse vorgestellt hat. Wir freuen uns mit! Bild: Salvatore di Dino
Der Grundschüler Salvatore di Dino hat einen GeschenkBaum zur Kommunion bekommen und sich so darüber gefreut, dass er dieses tolle Bild gemalt und das Geschenk seiner Klasse vorgestellt hat. Wir freuen uns mit! Bild: Salvatore di Dino

Auch wenn es ein Geldgeschenk sein soll, gibt es originelle und nachhaltige Wege, das Geld zu überreichen – zum Beispiel in Form eines GeschenkBaums von ForestFinance. Der GeschenkBaum ist eine ganz besondere Art der Baumpatenschaft: Er unterstützt nicht nur den Klimaschutz, sondern schafft neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen und verbessert die sozialen Bedingungen in ländlichen Regionen Panamas. Darüber hinaus erbringt er einen Ertrag für das beschenkte Kind.

Der Baum wird auf einer ehemals kahlen Fläche angepflanzt, ökologisch nachhaltig gepflegt und nach 25 Jahren so geerntet, dass die Nachbarbäume nicht beschädigt werden. Das Besondere: Weil nur durchforstet, aber kein Kahlschlag vorgenommen wird, entsteht „ganz nebenbei“ dauerhafter, neuer tropischer Mischwald. Das geerntete Edelholz wird verkauft und schützt damit die Regenwälder. Denn es nimmt als Angebot an die Industrie, das aus zertifiziert ökologischem Anbau stammt, den Handelsdruck von den wenigen noch existierenden Hölzern aus Regenwäldern.

Was bedeutet es, bei ForestFinance zu investieren und was habe ich davon? Nutzt mein Investment der Natur und den Menschen vor Ort? Unser Erklärvideo beantwortet Ihre Fragen! Video: ForestFinance

Den Wald können Sie gemeinsam mit dem Kind gemütlich vom heimischen Computer aus besuchen und sich auf einer virtuellen Karte ansehen, wo genau er wächst. Videos und Fotos zeigen, dass er gemeinsam mit vielen weiteren GeschenkBäumen einen Wald bildet, der vielen Tier- und Pflanzenarten ein neues Zuhause bietet. 25 Jahre später freut sich der mittlerweile erwachsene Beschenkte noch einmal: Dann erhält sie oder er den Ertrag des GeschenkBaums auf das angegebene Konto.

Das Rezensionsexemplar wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .