Enkeltauglich leben und investieren – was heißt das?

Enkeltauglich leben und investieren

Im Duden steht er nicht, der Begriff enkeltauglich. Doch er erklärt sich fast von selbst:  Enkeltauglich bedeutet, dass etwas geeignet ist, eine Zukunft zu schaffen, die für nachfolgende Generationen tauglich ist. Fragen unsere Enkel uns, was wir getan haben, um ihnen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen, können wir dann mit gutem Gewissen antworten, dass wir die Umwelt nicht unnötig belastet, sondern erhalten haben. So zumindest die Theorie.

Enkeltauglich – wer hat’s erfunden?

Zurückverfolgen lässt sich das Wort „enkeltauglich“ bis 2001, als das Netzwerk Kindergesundheit und Umwelt, zu dem verschiedene Kinder- und Umweltorganisationen gehörten, eine „Kinderagenda für Gesundheit und Umwelt 2001 – Vorschläge für eine enkeltaugliche Politik“ veröffentlichte. Das Netzwerk sah die ökologischen Kinderrechte, zu denen auch eine intakte Umwelt, gesundes Leben und eine positive Zukunftsperspektive gehören, missachtet. Durch schädliche Umwelteinflüsse verursachte Krankheiten hätten bei Kindern in beunruhigendem Maße zugenommen.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel forderte 2016 zur Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung dass man sich die Frage stelle, ob politische Entscheidungen „enkeltauglich, oder wenigstens mal kindertauglich“ seien. Die Politik sieht sie in der Pflicht, nachhaltiges Handeln als persönliche Aufgabe eines jeden Einzelnen in unserer Gesellschaft zu verankern. Ob die Regierung in den vergangen Jahren nach diesem Grundsatz gehandelt hat, kann jeder selbst beurteilen.

Fridays for Future – junge Menschen fordern ihre Zukunft ein

Geht es jedenfalls nach den tausenden Kindern und Jugendlichen, die sich seit vergangenem Jahr freitags auf der Straße tummeln, um im Schulstreik für besseren Klimaschutz zu demonstrieren, so ist die Politik von diesem Ziel aktuell noch weit entfernt. Unter dem Motto „Fridays for Future“ fordert die nachfolgende Generation auf ihrer Website: „Die Klimakrise ist längst eine reale Bedrohung für unsere Zukunft. Wir werden die Leidtragenden des Klimawandels sein und für die Fehler der vorhergehenden Generationen büßen. Deshalb gehen wir auf die Straßen.“ Eine enkeltaugliche Wirtschaft ist also das, was fehlt.

Die Tagesschau berichtete über die weltweiten „Fridays for Future“-Proteste.

Besonders häufig fällt der Begriff in Zusammenhangt mit Landwirtschaft – so haben sich Bio-Hersteller und Naturkost-Fachhändler im „Bündnis für eine enkeltaugliche Landwirtschaft“  zusammengeschlossen.  Ihr Ziel ist eine fundamentale Wende der Landwirtschaft und Nahrungserzeugung hin zu pestizidfreien, humusaufbauenden und Artenvielfalt fördernden Landbaumethoden.

Enkeltauglich investieren – Trees for future

Enkeltauglich leben, das ist auch relevant, wenn es um Geld geht. Bei Fonds und ETFs geht das Geld oft unerwünschte Wege: Wer würde schon bewusst in die Tabakindustrie oder Nuklearwaffen investieren, wenn es ihm um eine enkeltaugliche Zukunft geht? Eine Direktinvestition in dauerhaft angelegten Wald kann hier eine Lösung sein: Die neu gepflanzten Bäume tragen zu einem besseren Klima und zum Artenschutz bei. So schaffen BaumSparer eine grünere Zukunft – nicht nur für einen finanziellen Ertrag, sondern auch für eine Welt, in der auch ihre Enkelkinder noch gerne leben würden.

Ein echt enkeltaugliches Investment: Das Kommunionkind Salvatore Di Dino freute sich so über seinen GeschenkBaum, dass er dieses tolle Bild malte.
Ein echt enkeltaugliches Investment: Das Kommunionkind Salvatore Di Dino freute sich so über seinen GeschenkBaum, dass er dieses tolle Bild malte.
Online Redaktion | Übersetzung | kristin.steffan@forestfinance.de

Kristin Steffan schreibt seit mehr als zehn Jahren für ForestFinance – am liebsten über Themen rund um Umweltpädagogik, Klimaschutz und Biodiversität.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .