Für uns in Marokko: Kassandra Peyrataud

Frauenpower auch in den Führungsetagen: Bei ForestFinance sind viele Schlüsselpositionen mit Frauen besetzt. So auch die Projektleitung unseres Oase-Projektes in Marokko, wo wir Dattelpalmen, Oliven- und bald Mandelbäume pflanzen und pflegen. Im Interview mit Kassandra Peyrataud, Geschäftsführung Desert Timber Tafilalet SARL, erzählt sie uns wie es dazu kam und was sie daran reizt.

Kassandra Peyrataud
Foto: privat

Liebe Kassandra, schön, dass Sie mit an Bord sind! Woher kommen Sie und was haben Sie gemacht, bevor Sie zur ForestFinance Gruppe gekommen sind?

Ich komme aus Frankreich. Bevor ich zur ForestFinance Gruppe kam, habe ich in Kolumbien als Finanzcontrollerin für Forst- und Kakaoinvestitionsprojekte gearbeitet.

Wie kam es dazu, dass Sie die Verantwortung für das Oase-Projekt übernommen haben?

Ich war bereits im Bereich der landwirtschaftlichen Investitionen tätig und Marokko war ein Land, in dem ich bereits Erfahrung hatte. Französisch zu sprechen ist eine große Hilfe, wenn es um die Kommunikation mit dem Team vor Ort geht. Und schließlich haben mich die für das Oase-Projekt ausgewählten Kulturpflanzen sehr interessiert. Ich wollte an einem so spannenden Projekt mitarbeiten.

Was war Ihr erster Eindruck von dem Projekt in Marokko?

Als ich das erste Mal auf der Farm ankam, war ich sehr beeindruckt von der Landschaft mit ihren Oliven- und Dattelplantagen. Der Aufbau einer Farm und der erforderlichen Infrastruktur in der Wüste ist eine große Herausforderung.

Kassandra Peyrataud
Kassandra Peyrataud, Geschäftsführung Desert Timber Tafilalet SARL Foto: privat

Was sind jetzt Ihre Aufgaben und Ihr Arbeitsalltag?

Mein Hauptziel ist es, dafür zu sorgen, dass die Realität des Projekts mit dem Plan übereinstimmt. Wenn außergewöhnliche Ereignisse eintreten, ist das gesamte Team bereit, die Situation zu erfassen, zu kommunizieren und zu handeln, um Probleme zu lösen und den strategischen Plan anzupassen. Mein Tagesablauf besteht aus regelmäßiger Kommunikation mit dem Verwaltungs- und Betriebsteam, um Berichte zu erstellen und den Fortschritt langfristiger Aktivitäten zu verfolgen.

Was fasziniert Sie besonders an Marokko und der ökologischen Agroforstwirtschaft?

Ich bin fasziniert von der Widerstandsfähigkeit der Natur und der Menschen in einem so trockenen Gebiet. Es mag schlicht klingen, aber die Natur findet immer einen Weg zu wachsen und sich anzupassen, und das fasziniert mich.

Welche Perspektiven bietet das Projekt für die lokale Bevölkerung – und für die Investoren?

Für die Menschen vor Ort bietet das Projekt eine Möglichkeit, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und eine stabile finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen. Die Region ist nur schwach wirtschaftlichen entwickelt und ein so großes Projekt bringt neue Möglichkeiten für die Arbeiter:innen, aber auch für kleine Unternehmen und Dienstleister:innen rund um das Projekt. Für Investorinnen und Investoren bietet das Projekt die Möglichkeit, sich an einem wirkungsvollen Projekt zu beteiligen, das sich in der Natur und im sozialen Bereich positiv auswirkt.

Anschnallen und abheben: Fliegen Sie mit uns über die mit Dattelpalmen aufgeforstete Oase-1-Projektfläche. Die jungen Dattelpalmen sind hier noch mit einem Wetterschutz umhüllt.

Was sind Ihre Erfahrungen als weibliche Führungskraft in Marokko?

Als weibliche Führungskraft in Marokko oder anderswo in einem Landwirtschaftsprojekt kann es manchmal schwierig sein. Aber meine Art damit umzugehen, besteht darin, dass ich der Meinung bin, dass jeder (ob Mann oder Frau) gleich behandelt werden sollte, und ich erwarte, dass die Menschen, mit denen ich zusammenarbeite, mich unabhängig von meinem Geschlecht behandeln.

Was wünschen Sie sich persönlich für das Oase-Projekt in den kommenden Jahren?

Natürlich wünsche ich mir für das Projekt die bestmöglichen Ernten und den besten Ertrag und Entwicklungen, die wir erwarten können. Global gesehen hoffe ich, dass das Oase-Projekt die Tür für andere Projekte in der Region öffnen wird.

Kassandra, vielen Dank für das Interview!
Sie wollen Kassandra und ihr Team unterstützen, die Wüste in Errachidia mit Bio-Landwirtschaft zu begrünen? Mehr Infos zu unserem aktuellen Agrar-Investment Oase-2 gibt’s hier – nur noch bis zum 30. Juni 2022:

Interesse an nachhaltigen Investments? Über neue Investment-Angebote informieren wir Sie in unserem ForestFinance Newsletter.

Wichtige Hinweise: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .